finis paratos esse

Präsentation der Global Rallycross Serie 2019 – go for it!

Bericht & Bilder: Joe Egger-Richter

                                                                In den Marx Palast zu Wien luden Max J Pucher und MJP Racing zur Präsentation der neuen Global Rallycross Titans Serie, sowie des PANTERA RX6. Für den Saisonstart 2019 sind vier Wochenenden (GBR 11.-12.Mai, ITA 15.-16. Juni,HUN 6.-7. Juli, FRA oder GER 3.-4.August und sehr zur Freude AUT sprich MJP Arena Fuglau 14.-15. September) mit je 2 Finalrennen inkl. Vorläufe, Training etc. vorgesehen, das „Grand Final“ wird als krönender Abschluss am Slovakiaring am 19.-20. Oktober den bzw. die Champions der Serie hervorbringen.

Gefahren wird in der Titans Klasse nur mit den von MJP Racing entwickelten Pantera RX6, der sowohl gemietet als auch gekauft werden kann, in der Supercar Klasse können Fahrzeuge nach FIA WRX Reglement plus BOP (Balance of Performance) an den Start gebracht werden. Die Fahrer sollen als Helden im Mittelpunkt der Action stehen und dementsprechend medial präsentiert werden. Dafür sorgen u.a. eine TV Produktion für die bewegt Bilder die live auf dem Eurosport Player gestreamt oder auf Eurosport als TV Partner im entsprechenden Formaten gesehen werden können.d

Das Ziel der neuen Serie ist es, als günstigere Alternative zur weltweit ausgetragenen FIA WRX zu sein, wobei Pucher die Serie nicht als Konkurrenz sondern als Ergänzung in die Breite sieht. Die Kosten sollen ca. 20% einer WRX betragen – dies vor allem durch geringere Stück-, Reise- bzw. Transportkosten einerseits und längere Standzeiten bei Motor und Antrieb andererseits, sowie geringere Vorhaltekosten für Ersatzteile, da diese vor Ort von MJP Racing angeboten wird.

Das Fahrer Interesse ist laut Aussage bereits sehr groß, aus österreichischer Sicht auch sehr positiv wird die General Probe im April 2019 ebenfalls in der MJP Arena Fuglau und fix für die ganze Saison am Start ist der Lungauer Reini Sampl – der Rallyecrack und Winterfahrtrainer erweitert sein Betätigungsfeld in Richtung RX. Mindestens 2-3 Einsätze nimmt sich Alex Wurz vor, je nach dem was sein Terminkalender zulässt, der 2fache Le Mans Sieger ist ja auf den RX Strecken aufgewachsen, während sein Vater Franz Wurz Siege und Europameisterschaften im Rallycross einfuhr.

Der Kaufpreis für einen Pantera RX6 beginnt ab 220.000.- „Arrive & Drive rent liegt bei 295.000.- für die ganze Saison – also ran an die Sparbücher 😉


Ähnlich:
Aktuell:
Beliebt: